• Klinik

Ileus

Abstract

Mit einem Ileus wird eine Störung der Darmpassage beschrieben, die aufgrund eines mechanischen Hindernisses oder einer Darmlähmung entstehen kann. Daher erfolgt die Unterscheidung in den mechanischen und paralytischen Ileus. Typisch sind abdominelle Schmerzen, Stuhlverhalt, Übelkeit und Erbrechen. Im Röntgen-Abdomen zeigt sich charakteristischerweise eine Spiegelbildung. Der Ileus ist als Notfall zu behandeln, da es zum Absterben des Darmabschnitts mit lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann. Abhängig von der Ursache wird ein Ileus operativ oder konservativ therapiert.

Definition

Ätiologie

Mechanischer Ileus

  • Obstruktion: Darmverschluss ohne Gefäßabschnürung
    • Adhäsionen = Verwachsungen (Bridenileus)
    • Tumor
    • Entzündlich bedingte Passagehinderung
    • Darmatresien, Koprostase, Stenosen
    • Fremdkörper (Kot- oder Gallensteine, Parasiten, Drogenpäckchen)
  • Strangulation: Störung der Durchblutung durch Gefäßabschnürung

Paralytischer Ileus

  • Vaskulär
  • Entzündung intraabdomineller Organe
  • Reflektorisch
  • Als Endstadium eines mechanischen Ileus
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Medikamentös

Pathophysiologie

Mechanischer Ileus

Stase im Darmlumen → Dehnung der Darmwand (Darmdistension) → Hypoxie & Ödem → hoher Flüssigkeitsverlust, Bakterien durchwandern Darmwand mit Peritonitis → hypovolämischer oder septischer Schock

Paralytischer Ileus

Aktivierung der α- und β-Rezeptoren (durch „Stress“) → Hemmung der Peristaltik → zunehmende Dehnung der Darmwand (Darmdistension) → weitere Abläufe wie beim mechanischen Ileus

Symptome/Klinik

Allgemeine Symptome

  • Schmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen („schwallartiges“ Erbrechen)
  • Meteorismus, Stuhl- und Windverhalt
    • Hoher Dünndarmileus: Erbrechen, anfangs kein Stuhl- und Windverhalt, kolikartige Schmerzen (peristaltiksynchron)
    • Tiefer Ileus: Starker Meteorismus, späteres Erbrechen, Miserere
  • Peritonismus/Abwehrspannung möglich
  • Schock
  • Verlauf: Akut oder subakut („Subileus“)

Diagnostik

Anamnese

  • Voroperationen am Abdomen?
  • Letzte Koloskopie?

Klinische Untersuchung

  • Palpation: Abwehrspannung? Raumforderung? Meteorismus?
  • Auskultation des Abdomens
  • Rektale Untersuchung: Ampulle leer? Häufig schmerzhaft

Bildgebung

Labor

Differentialdiagnosen

Die hier aufgeführten Differentialdiagnosen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Therapie

Grundlagen

  • Therapieziel: Wiederherstellung der Darmpassage
  • Operativ vs. konservativ

Mechanischer Ileus

Konservativ

  • Legen einer Magensonde
  • Volumensubstitution
  • Abführende Maßnahmen (Klysma, Schwenkeinlauf, CAVE: Peristaltik-anregende Medikation ist beim mechanischen Ileus kontraindiziert!)
  • Flüssigkeits- und Nahrungskarenz
  • Dauerkatheter

Operativ

  • Kreislaufstabilisierung und anschließend zeitnahe operative Darmdekompression
    • Wiederherstellung der Darmpassage: Operation je nach Befund, z.B. Bridenlösung, Darmteilresektion bei Tumoren, Hernien-Operation
    • Falls Passage nicht wiederherstellbar ist → Anlage eines Stomas

Über einem Ileus darf die Sonne weder auf- noch untergehen!

Paralytischer Ileus

Konservativ

  • Wie mechanischer Ileus, zusätzlich:
    • Sympathikolyse durch Alpha- oder Betablocker oder Anlage eines Periduralkatheters
    • Stimulation mit Cholinesterasehemmern
    • Spezifische Therapie der zugrundeliegenden Erkrankung

Operativ

  • Notfallindikation und sofortige Operation bei Mesenterialinfarkt
  • Wenn der paralytische Ileus als Endstadium eines mechanischen Ileus besteht

Prognose

Mechanischer Ileus

  • Hohe Letalität: ca. 5–25%
  • Jeder mechanische Ileus geht am Ende in einen paralytischen Ileus über

Paralytischer Ileus

  • Je nach Grunderkrankung sehr unterschiedlich

Kodierung nach ICD-10-GM Version 2018

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2018, DIMDI.