Zugang zu fachgebietsübergreifendem Wissen – von > 70.000 Ärzt:innen genutzt

5 Tage kostenfrei testen
Von ärztlichem Redaktionsteam erstellt & geprüft. Disclaimer aufrufen.

Bronchopulmonale Dysplasie

Letzte Aktualisierung: 8.7.2022

Abstracttoggle arrow icon

Die bronchopulmonale Dysplasie (BPD) ist eine chronisch inflammatorische Lungenerkrankung Frühgeborener. Neben der pulmonalen Unreife aufgrund der Frühgeburtlichkeit spielen zahlreiche prä-, peri- und postnatal auftretende Faktoren eine Rolle bei der Krankheitsentstehung. Insb. Inflammationsprozesse, Sauerstofftoxizität und Beatmungstraumen führen zu Veränderungen der Lungenstruktur und beeinflussen Schweregrad und Verlauf damit entscheidend. Die Einteilung erfolgt i.d.R. im Alter von 36 SSW anhand klar definierter Kriterien. Im Röntgen-Thorax zeigt sich beidseits eine diffuse, fleckige Verschattung, die durch ein Nebeneinander von überblähten und atelektatischen Lungenbezirken entsteht.

Direktes klinisches Zeichen der unreifen bzw. geschädigten Lungenstruktur ist eine persistierende respiratorische Insuffizienz mit erhöhtem Sauerstoffbedarf und ggf. der Notwendigkeit einer maschinellen Beatmung. Da die pulmonalen Veränderungen einer manifesten BPD zwar potenziell reversibel, jedoch schwerwiegend und therapieresistent sein können, kommt der Prävention eine entscheidende Bedeutung zu. Die möglichst lungenprotektive Beatmung und der zurückhaltende Einsatz von Sauerstoff sind dabei die Grundvoraussetzungen. Zusätzlich kann nach strenger Risiko-Nutzen-Abwägung im Einzelfall der Einsatz von Corticosteroiden und Diuretika in Erwägung gezogen werden. Langfristig kann sich durch die veränderte Lungen- und Gefäßstruktur eine pulmonale Hypertonie mit Cor pulmonale und progredienter Herzinsuffizienz entwickeln. Zudem besteht bei Säuglingen und Kindern mit BPD ein erhöhtes Risiko für pulmonale und neurologische Langzeitfolgen. Die schwere bronchopulmonale Dysplasie ist eine der wichtigsten Langzeitfolgen extrem unreifer Frühgeborener an der Grenze zur Lebensfähigkeit.

  • Chronisch inflammatorische und potenziell reversible Lungenerkrankung Frühgeborener, die durch typische radiologische Veränderungen und eine Abhängigkeit von zusätzlichem Sauerstoff und/oder Atemunterstützung über den 28. Lebenstag hinaus gekennzeichnet ist

Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die epidemiologischen Daten auf Deutschland.

Multifaktorielle Genese

Der bronchopulmonalen Dysplasie liegen multiple Einflussfaktoren zugrunde. Neben einer unreifen Lunge spielen pulmonale Inflammationsprozesse, Sauerstoffradikale und Beatmungstraumen eine wichtige Rolle bei der Entstehung!

Es existiert keine allgemein gültige und international einheitliche Klassifikation der BPD, jedoch haben sich seit Erstbeschreibung verschiedene Einteilungen im klinischen Alltag etabliert.

Einteilung nach NIH-Konsensus-Konferenz 2001 [7]

Diagnosekriterien und Schweregradeinteilung der BPD nach NIH-Konsensus-Konferenz 2001
Gestationsalter bei Geburt <32 SSW ≥32 SSW
Voraussetzung Behandlung mit zusätzlichem Sauerstoff (FiO2 >21%) für ≥28 Tage
Beurteilungszeitpunkt Im Alter von 36 SSW Im Alter von 56 Tagen
Milde BPD FiO2 = 21% (Raumluft)
Moderate BPD FiO2 <30%
Schwere BPD FiO2 ≥30% oder CPAP/Beatmung

Schweregradeinteilung der BPD unter HFNC

Bestimmung der effektiven Sauerstoffkonzentration (effektive FiO2)

Sauerstoffreduktionstest nach Walsh [10]

  • Ziel: Eindeutige Bestimmung der tatsächlich benötigten Sauerstoffkonzentration unter HFNC
  • Optimaler Zeitpunkt: Schlafphase ca. 30 min nach der Mahlzeit
  • Ablauf
    • Langsame Reduktion der Sauerstoffkonzentration auf Raumluft (FiO2 = 21%) innerhalb von 30 min
    • Schrittweise Reduktion des Flows
      • Rasche Reduktion bis 2 L/min
      • Langsame Reduktion ab 2 L/min (bspw. um jeweils 0,5 L/min)
      • Beobachtungszeit von 5 min nach jedem Reduktionsschritt
    • Anschließend Beobachtungszeitraum von 15 min
  • Beurteilung
    • SpO2 ≥96% → Milde BPD
    • Abbruchkriterien → Moderate BPD
    • SpO2 = 88–95% → Weitere Beobachtung für 30 min
      • SpO2 ≥90% oder SpO2 = 80–89% (<5 min) mit spontanem Anstieg auf ≥90% → Milde BPD
      • Abbruchkriterien → Moderate BPD

Einteilung nach NICHD-Workshop 2016 [1]

Diagnosekriterien und Schweregradeinteilung der BPD nach NICHD-Workshop 2016
Beurteilungszeitpunkt

Im Alter von 36 SSW

Voraussetzungen
Atemunterstützung Invasive IPPV CPAP oder NIPPV oder HFNC mit Flow ≥3 L/min HFNC mit Flow 1–3 L/min HFNC mit Flow ≤1 L/min
Grad I (mild) FiO2 = 21% FiO2 = 22–29% FiO2 = 22–70% FiO2 = 22–29%
Grad II (moderat) FiO2 = 21% FiO2 = 22–29% FiO2 ≥30% FiO2 >70% FiO2 ≥30%
Grad III (schwer) FiO2 >21% FiO2 ≥30%
Grad III(A)

Tod aufgrund einer persistierenden Lungenerkrankung im Alter zwischen 14 Tagen und dem Alter von 36 SSW

Einteilung nach prospektiver NICHD-Studie 2019 [11]

Diagnosekriterien und Schweregradeinteilung der BPD nach prospektiver NICHD-Studie 2019
Beurteilungszeitpunkt

Im Alter von 36 SSW

Voraussetzung
Grad I (mild) HFNC mit Flow ≤2 L/min
Grad II (moderat) HFNC mit Flow >2 L/min oder andere nicht-invasive Atemunterstützung (bspw. CPAP oder NIPPV)
Grad III (schwer) Invasive Beatmung

Einteilung in sog. „alte BPD“ und „neue BPD [12]

Pathogenetische Einteilung der BPD in „alte“ und „neue“ Form
„Alte BPD „Neue BPD
Auftreten Vor Einführung der Surfactant-Substitution als kausale Therapie des Atemnotsyndroms Nach Einführung der Surfactant-Substitution als kausale Therapie des Atemnotsyndroms
Patient:innen Überwiegend Frühgeborene >1.000 g Geburtsgewicht mit schwerem Atemnotsyndrom, hohem Sauerstoffbedarf und der Notwendigkeit einer intensiven maschinellen Beatmung Überwiegend Frühgeborene <1.000 g Geburtsgewicht mit leichtem Atemnotsyndrom bzw. gutem Ansprechen auf die Therapie mit Surfactant
Hauptursache Sauerstofftoxizität und Beatmungstrauma Strukturelle Unreife der Lunge
Folgen Inflammation, Überblähung, Fibrose Störung der pulmonalen Kapillarisierung und Alveolarisierung in sehr frühem Entwicklungsstadium der Lunge
Röntgen-Thorax Streifig-fleckige Verdichtungen und überblähte Lungenareale Milchige Trübung des Lungenparenchyms

Wichtigster Pathomechanismus in der Entstehung der BPD ist ein Ungleichgewicht zwischen pro- und antiinflammatorischen Einflussfaktoren auf dem Boden einer pulmonalen Unreife!

Bei der Entstehung der BPD handelt es sich um einen Prozess, der pränatal beginnt, sich perinatal fortsetzt und postnatal durch multiple Faktoren beeinflusst wird. Die Diagnose wird nach aktuellen Definitionskriterien (siehe: Einteilung der BPD) erst in einem Alter gestellt, in dem neben präventiven bereits therapeutische Maßnahmen eingeleitet wurden. Prävention und Therapie der Erkrankung gehen daher fließend ineinander über und werden in dieser Sektion gemeinsam dargestellt.

Pränatal

Allgemein

Medikamentös

Postnatal [15]

Allgemein

Medikamentös

Sauerstoff und Atemunterstützung sollten zur Prävention und Therapie der BPD möglichst zurückhaltend und schonend eingesetzt werden!

Der postnatale Einsatz von Corticosteroiden und Diuretika wird nicht generell empfohlen und bleibt aufgrund des Nebenwirkungsprofils eine Einzelfallentscheidung nach strenger Risiko-Nutzen-Abwägung!

Regenerative Therapieversuche

Therapie der Folgeerkrankungen

Unter Berücksichtigung der Pathophysiologie ist die Prävention der BPD wesentlich sinnvoller und effektiver als die Therapie!

Säuglings- und Kindesalter [12][20][37]

Jugendliche und Erwachsene [12][20][37]

Die schwere bronchopulmonale Dysplasie ist eine der wichtigsten Langzeitfolgen extrem unreifer Frühgeborener an der Grenze zur Lebensfähigkeit!

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2022, DIMDI.

  1. Higgins et al.: Bronchopulmonary Dysplasia: Executive Summary of a Workshop In: The Journal of Pediatrics. Band: 197, 2018, doi: 10.1016/j.jpeds.2018.01.043 . | Open in Read by QxMD p. 300-308.
  2. Beschreibung der Qualitätsindikatoren für das Erfassungsjahr 2017 Neonatologie .
  3. Speer, Gahr, Dötsch: Pädiatrie. 5. Auflage Springer 2018, ISBN: 978-3-662-57295-5 , p. 879.
  4. Obladen, Maier: Neugeborenen-Intensivmedizin. Springer 2017, ISBN: 978-3-662-53575-2 .
  5. Herting: Bronchopulmonale Dysplasie (BPD) In: Monatsschrift Kinderheilkunde. Band: 161, 2013, doi: 10.1007/s00112-012-2800-8 . | Open in Read by QxMD p. 417-424.
  6. Jorch, Hübler: Neonatologie. 1. Auflage Thieme 2010, ISBN: 978-3-131-46071-4 .
  7. Cummings et al.: Oxygen Targeting in Extremely Low Birth Weight Infants In: Pediatrics. Band: 138, Nummer: 2, 2016, doi: 10.1542/peds.2016-1576 . | Open in Read by QxMD .
  8. Cannavò et al.: Oxidative Stress and Respiratory Diseases in Preterm Newborns In: International Journal of Molecular Sciences. Band: 22, Nummer: 22, 2021, doi: 10.3390/ijms222212504 . | Open in Read by QxMD p. 12504.
  9. Sahni, Bhandari: Recent advances in understanding and management of bronchopulmonary dysplasia In: F1000Research. Band: 9, 2020, doi: 10.12688/f1000research.25338.1 . | Open in Read by QxMD p. 703.
  10. Niedermaier, Hilgendorff: Bronchopulmonary dysplasia - an overview about pathophysiologic concepts In: Molecular and Cellular Pediatrics. Band: 2, Nummer: 1, 2015, doi: 10.1186/s40348-015-0013-7 . | Open in Read by QxMD .
  11. Schmidt et al.: Bronchopulmonary dysplasia In: Pediatric Anesthesia. Band: 32, Nummer: 2, 2021, doi: 10.1111/pan.14365 . | Open in Read by QxMD p. 174-180.
  12. Ankermann, Longardt: Langzeitmanagement bei bronchopulmonaler Dysplasie In: Monatsschrift Kinderheilkunde. Band: 169, Nummer: 6, 2021, doi: 10.1007/s00112-021-01202-z . | Open in Read by QxMD p. 569-581.
  13. Jobe, Bancalari: Bronchopulmonary Dysplasia In: American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. Band: 163, Nummer: 7, 2001, doi: 10.1164/ajrccm.163.7.2011060 . | Open in Read by QxMD p. 1723-1729.
  14. STOP-ROP Effective FiO2 Conversion Tables for Infants on Nasal Cannula. Stand: 1. November 2006. Abgerufen am: 27. Mai 2022.
  15. Link zum NICU effective FiO2 Rechner. Stand: 3. September 2021. Abgerufen am: 17. Februar 2022.
  16. Walsh et al.: Impact of a Physiologic Definition on Bronchopulmonary Dysplasia Rates In: Pediatrics. Band: 114, Nummer: 5, 2004, doi: 10.1542/peds.2004-0204 . | Open in Read by QxMD p. 1305-1311.
  17. Jensen et al.: The Diagnosis of Bronchopulmonary Dysplasia in Very Preterm Infants. An Evidence-based Approach In: American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. Band: 200, Nummer: 6, 2019, doi: 10.1164/rccm.201812-2348oc . | Open in Read by QxMD p. 751-759.
  18. Ehlen: Klinikstandards für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin. 1. Auflage Georg Thieme Verlag 2014, ISBN: 978-3-131-73821-9 .
  19. Thome: Mechanische Beatmung in der Neonatologie In: Neonatologie Scan. Band: 04, Nummer: 04, 2015, doi: 10.1055/s-0041-105578 . | Open in Read by QxMD p. 335-350.
  20. Thome: Spezielle Beatmungssituationen in der Neonatologie In: Neonatologie Scan. Band: 05, Nummer: 01, 2016, doi: 10.1055/s-0041-107295 . | Open in Read by QxMD p. 47-58.
  21. Huang et al.: Human milk as a protective factor for bronchopulmonary dysplasia: a systematic review and meta-analysis In: Archives of Disease in Childhood - Fetal and Neonatal Edition. Band: 104, Nummer: 2, 2018, doi: 10.1136/archdischild-2017-314205 . | Open in Read by QxMD p. F128-F136.
  22. Fachinformation - Curosurf. . Abgerufen am: 10. Februar 2022.
  23. S2k Leitlinie Surfactanttherapie des Atemnotsyndroms Frühgeborener (RDS). Stand: 1. Januar 2017. Abgerufen am: 17. Januar 2022.
  24. Fachinformation - Peyona. . Abgerufen am: 9. Februar 2022.
  25. Doyle: Postnatal Corticosteroids to Prevent or Treat Bronchopulmonary Dysplasia In: Neonatology. Band: 118, Nummer: 2, 2021, doi: 10.1159/000515950 . | Open in Read by QxMD p. 244-251.
  26. Lemyre et al.: Postnatal corticosteroids to prevent or treat bronchopulmonary dysplasia in preterm infants In: Paediatrics & Child Health. Band: 25, Nummer: 5, 2020, doi: 10.1093/pch/pxaa073 . | Open in Read by QxMD p. 322-326.
  27. Baud, Watterberg: Prophylactic postnatal corticosteroids: Early hydrocortisone In: Seminars in Fetal and Neonatal Medicine. Band: 24, Nummer: 3, 2019, doi: 10.1016/j.siny.2019.04.007 . | Open in Read by QxMD p. 202-206.
  28. Shaffer et al.: Effect of Prophylaxis for Early Adrenal Insufficiency Using Low-Dose Hydrocortisone in Very Preterm Infants: An Individual Patient Data Meta-Analysis In: The Journal of Pediatrics. Band: 207, 2019, doi: 10.1016/j.jpeds.2018.10.004 . | Open in Read by QxMD p. 136-142.e5.
  29. Fachinformation - Budenobronch 0,5 mg/2ml. . Abgerufen am: 9. Februar 2022.
  30. Yeh et al.: Intratracheal Administration of Budesonide/Surfactant to Prevent Bronchopulmonary Dysplasia In: American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. Band: 193, Nummer: 1, 2016, doi: 10.1164/rccm.201505-0861oc . | Open in Read by QxMD p. 86-95.
  31. Fachinformation - Erythromycin IV 500 mg. . Abgerufen am: 9. Februar 2022.
  32. Fachinformation - Sultanol. . Abgerufen am: 9. Februar 2022.
  33. Fachinformation Atrovent. . Abgerufen am: 10. Februar 2022.
  34. Tyson et al.: Vitamin A Supplementation for Extremely-Low-Birth-Weight Infants In: New England Journal of Medicine. Band: 340, Nummer: 25, 1999, doi: 10.1056/nejm199906243402505 . | Open in Read by QxMD p. 1962-1968.
  35. Simones et al.: Mesenchymal stem cells in the pathogenesis and treatment of bronchopulmonary dysplasia: a clinical review In: Pediatric Research. Band: 83, Nummer: 1-2, 2017, doi: 10.1038/pr.2017.237 . | Open in Read by QxMD p. 308-317.
  36. Thébaud, Abman: Bronchopulmonary Dysplasia In: American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. Band: 175, Nummer: 10, 2007, doi: 10.1164/rccm.200611-1660pp . | Open in Read by QxMD p. 978-985.
  37. Ley et al.: rhIGF-1/rhIGFBP-3 in Preterm Infants: A Phase 2 Randomized Controlled Trial In: The Journal of Pediatrics. Band: 206, 2019, doi: 10.1016/j.jpeds.2018.10.033 . | Open in Read by QxMD p. 56-65.e8.
  38. Abman et al.: Interdisciplinary Care of Children with Severe Bronchopulmonary Dysplasia In: The Journal of Pediatrics. Band: 181, 2017, doi: 10.1016/j.jpeds.2016.10.082 . | Open in Read by QxMD p. 12-28.e1.
  39. Prävention und Therapie der bronchopulmonalen Dysplasie Frühgeborener. Stand: 1. Juni 2009. Abgerufen am: 17. Januar 2022.