Zugang zu fachgebietsübergreifendem Wissen – von > 70.000 Ärzt:innen genutzt

5 Tage kostenfrei testen
Von ärztlichem Redaktionsteam erstellt & geprüft. Disclaimer aufrufen.

Ödeme

Letzte Aktualisierung: 22.12.2017

Abstracttoggle arrow icon

Ödeme sind Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe, die im Rahmen verschiedener Erkrankungen entstehen können und lokalisiert oder generalisiert auftreten. Bei beidseitigen Schwellungen der unteren Extremität sollte beispielsweise immer an die Möglichkeit einer kardialen Genese (Rechtsherzinsuffizienz) gedacht werden, wohingegen generalisierte Ödeme mit früher Beteiligung der Augenlider Hinweis auf eine Hypalbuminämie sein können. Akut bedrohlich sind „innere Ödeme“ z.B. der Lunge (durch Linksherzinsuffizienz) oder des Gehirns – es besteht die Gefahr einer respiratorischen Insuffizienz bzw. einer irreversiblen Hirnschädigung.

  1. „Wasserretention“Niereninsuffizienz, Herzinsuffizienz
  2. Eiweißmangel (Hypalbuminämie) → Nephrotisches Syndrom, Leberzirrhose, Malnutrition, enterales Eiweißverlust-Syndrom
  3. HydrostatischChronisch venöse Insuffizienz, Thrombose, postthrombotisches Syndrom
  4. Erhöhte Kapillarpermeabilität → Entzündung, Verbrennung, allergische Reaktion, Trauma
  5. LymphabflussstörungLymphödem (siehe unten)
  6. MyxödemHypothyreose (generalisiert), Hyperthyreose (typischerweise prätibial)

  • Definition: Subkutane Schwellung, Lymphstau durch Transportstörung der Lymphgefäße oder Lymphknoten verursacht, meist Extremitäten betroffen
  • Ätiologie
  • Stadien
    • Latenzstadium
    • Weiche Schwellung, reversibel
    • Beginnende Fibrose (Delle kaum noch eindrückbar)
    • Irreversible Elephantiasis
  • Klinik
    • Zehen im Gegensatz zum venösen Ödem mitbetroffen! → Kastenzehen
    • Stemmer-Zeichen: Hautfalte über den Zehen nicht abhebbar
  • Therapie
    • Konservativ mit Hochlagerung, physikalischer Entstauungstherapie (Lymphdrainage, Kompressionstherapie, Bewegung), Behandlung der Grunderkrankung
    • Operativ (Resektion, ableitende Methoden, Lymphgefäßtransplantation)

Älterer Mann mit Dyspnoe

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2021, DIMDI.

  1. Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN: 978-3-981-46602-7 .
  2. Hahn: Checkliste Innere Medizin. 6. Auflage Thieme 2010, ISBN: 978-3-131-07246-7 .
  3. Flasnoecker (Hrsg.): TIM, Thieme's Innere Medizin. 1. Auflage Thieme 1999, ISBN: 978-3-131-12361-9 .