Zugang zu fachgebietsübergreifendem Wissen – von > 70.000 Ärzt:innen genutzt

5 Tage kostenfrei testen
Von ärztlichem Redaktionsteam erstellt & geprüft. Disclaimer aufrufen.

Wundheilungsfördernde Externa im Kindes- und Jugendalter

Letzte Aktualisierung: 2.9.2019

Wundheilungsfördernde Externa (mit Zink)toggle arrow icon

Pasta zinci mollis (Zinkoxid) (z.B. Zinkpaste, weich BW®)

  • Pädiatrische Dosierung [1]
    • Darreichungsformen: Lokale Anwendung der Paste auf der entzündeten Haut
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten: Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile

Zinkoxid-Harnstoff-Salbe (z.B. Mirfulan® Salbe)

  • Pädiatrische Dosierung
    • Darreichungsformen: Salbe
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Granulationsfördernde Wirkung

Pyoktaninlösung 0,5 % (Gentianaviolett-Lösung, Kristallviolett-Lösung): Austrocknende, desinfizierende Lösung

  • Pädiatrische Dosierung
    • Darreichungsform: Lösung (erhältlich als Magistralrezeptur aus der Apotheke)
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung, in der klinischen Praxis Verwendung ab dem Geburtsalter
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Wirkung
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile sowie in Schwangerschaft und Stillzeit
      • Kann ab der Dosierung >0,5 % Hautnekrosen verursachen
      • Herstellung 1 %-iger Lösung nur mit einem Ethanolgehalt von 10–20 % möglich
      • Färbt stark (Vorsicht! Ist auch bei der Wäsche nicht aus den Kleidungsstücken auszuwaschen)
      • Kann beim Auftragen stark brennen
  1. Wigger, Stange: Medikamente in der Pädiatrie: Inklusive Neonatologie/ Intensivmedizin. 4. Auflage Urban & Fischer 2013, ISBN: 3-437-21454-3 .