• Arzt

Vorgehen bei Rhinoconjunctivitis allergica im Kindes- und Jugendalter

Vorgehen bei Rhinoconjunctivitis allergica

Die Rhinoconjunctivitis allergica ist ein häufiges Beschwerdebild, das oft fehlgedeutet oder übersehen wird. Viele Patienten wissen schon um ihre Allergie, anderen ist die Situation nicht so bewusst. Dann ist es oft hilfreich, die typischen Symptome sowie die Familienanamnese abzufragen. Bei V.a. eine Allergie kann nach Abklingen der Akutsymptomatik und in ausreichendem Abstand zur Medikamenteneinnahme eine Allergietestung erfolgen.

Symptome der Rhinoconjunctivitis allergica

Therapie

Nasenspray

Levocabastin (z.B. Livocab®--------)

Mometason-17-(2-furoat) (z.B. Nasonex®--------)

  • Zugelassen ab 3 J.
  • Kinder 3–12 J.
  • Kinder >12 J. und Erwachsene

Azelastinhydrochlorid und Fluticasonpropionat (z.B. Dymista®--------)

Augentropfen

Levocabastin (z.B. Livocab®--------)

  • Zugelassen ab 1 J.
  • Jedes Alter

Für weitere Dosierungsanweisungen siehe: Augen- und Nasentropfen und Anaphylaxie-Notfallset

Für weitere Informationen und Handlungsanweisungen siehe: Allergische Konjunktivitis