• Klinik

Purpura Schönlein-Henoch (IgA-Vaskulitis)

Abstract

Bei der Purpura Schönlein-Henoch (auch: IgA-Vaskulitis) handelt es sich um eine Immunkomplex-bedingte Vaskulitis der kleinen Gefäße, die sich häufig bei Kindern zeigt und in der Regel mit einer guten Prognose einhergeht. Sie tritt oft nach einem Infekt der oberen Atemwege auf und kann die kleinen Gefäße verschiedener Organsysteme wie zum Beispiel der Haut, der Gelenke, des Magendarmtraktes oder der Nieren betreffen. Die Erkrankten beklagen häufig Bauchschmerzen, während in der körperlichen Untersuchung erhabene Hautrötungen und kleine Hauteinblutungen auffallen.

Epidemiologie

  • Geschlecht: >
  • Häufigkeitsgipfel im Kindesalter: 90% unter 10 Jahre

Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die epidemiologischen Daten auf Deutschland.

Ätiologie

  • Exakte Pathogenese unbekannt
  • Gehäuft nach viralem oder bakteriellem Infekt der oberen Atemwege
  • Genetische Prädisposition

Pathophysiologie

  • IgA-Immunkomplexablagerungen in den Gefäßwänden → Komplementaktivierung → Gefäßschäden

Symptome/Klinik

  • Verlauf: Plötzlicher Beginn oft im Anschluss an einen Infekt der oberen Atemwege
  • Haut (immer betroffen)
    • Tastbare Purpura und Petechien (nicht wegdrückbar!)
    • Prädilektionsorte: Streckseiten der unteren Extremität, Gesäß
  • Gastrointestinaltrakt (ca. 80%)
    • Kolikartige Bauchschmerzen
    • Blutige Stühle
    • Erbrechen
  • Gelenke (ca. 75%)
    • Arthritiden/Arthralgien meist in Sprung- und Kniegelenken
    • Meist beidseits
    • Selbstlimitierend ohne Destruktionen
  • Nieren (ca. 50%)
  • Seltener: Orchitis, pulmonale Hämorrhagie, Beteiligung des ZNS

Diagnostik

Die Purpura Schönlein-Henoch ist hauptsächlich eine klinische Diagnose!

Differentialdiagnosen

  • Idiopathische Purpura (Ausschlussdiagnose)
    • Progressive Pigmentpurpura: chronischer Verlauf mit mehreren, mehrere Zentimeter großen Herden an den Unterschenkeln
    • Ekzematid-like Purpura: Juckend, meist ausgedehnt bei jungen Männern auftretend
    • Purpura lichenoides: Wie bei der progressiven Pigmentpurpura, zusätzlich lichenoide Veränderungen
    • Purpura anularis teleangiektoides: Herde mit feinen Teleangiektasien. Chronischer Verlauf.
  • Purpura bei Bindegewebsstörungen (Senile Atrophie, Atrophie durch Glucocorticoide)

  • Purpura durch vaskuläre Schädigung (Vaskulitiden, Gefäßfehlbildungen, toxische Gefäßschädigung durch Medikamente, erhöhter intravaskulärer Druck)

Die hier aufgeführten Differentialdiagnosen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Therapie

Meditricks

In Kooperation mit Meditricks bieten wir dir Videos zum Einprägen relevanter Fakten an. Die Inhalte sind vielfach auf AMBOSS abgestimmt oder ergänzend. Viele Meditricks gibt es in Lang- und Kurzfassung zur schnelleren Wiederholung. Eine Übersicht über alle Videos findest du in dem Kapitel Meditricks.

Kodierung nach ICD-10-GM Version 2018

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2018, DIMDI.