Zugang zu fachgebietsübergreifendem Wissen – von > 70.000 Ärzt:innen genutzt

5 Tage kostenfrei testen
Von ärztlichem Redaktionsteam erstellt & geprüft. Disclaimer aufrufen.

Mitralklappenprolaps

Letzte Aktualisierung: 15.9.2017

Abstracttoggle arrow icon

Der Mitralklappenprolaps ist eine Dysfunktion der Mitralklappe, und bedeutet, dass die Mitralsegel in den linken Vorhof vorschlagen. Er ist die häufigste Klappenanomalie der Industrienationen und bleibt bei den meisten Patienten asymptomatisch.

  • Häufig bei Frauen mit Bindegewebsschwäche

Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die epidemiologischen Daten auf Deutschland.

  • Selten (etwa 90% bleiben asymptomatisch)
  • Rhythmusstörungen, Leistungsminderung, Dyspnoe und pektanginöse Beschwerden
  • I34.-: Nichtrheumatische Mitralklappenkrankheiten

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2021, DIMDI.

  1. Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN: 978-3-981-46602-7 .
  2. Flasnoecker (Hrsg.): TIM, Thieme's Innere Medizin. 1. Auflage Thieme 1999, ISBN: 978-3-131-12361-9 .
  3. Erdmann: Klinische Kardiologie. 8. Auflage Springer 2011, ISBN: 978-3-642-16480-4 .