Zugang zu fachgebietsübergreifendem Wissen – von > 70.000 Ärzt:innen genutzt

5 Tage kostenfrei testen
Von ärztlichem Redaktionsteam erstellt & geprüft. Disclaimer aufrufen.

Erythrozytenmorphologie und Hämoglobinvarianten

Letzte Aktualisierung: 4.2.2021

Abstracttoggle arrow icon

Erythrozyten machen den wesentlichen Bestandteil des Blutes aus. Sie sind gefüllt mit Hämoglobin, das für den Transport von Sauerstoff verantwortlich ist. Wird die Bindungsstelle des Hämoglobins für Sauerstoff allerdings blockiert, ist die Versorgung des Organismus gefährdet. Dies kann bei der Inhalation von Kohlenmonoxid oder der Bildung von Methämoglobin auftreten.

Die mikroskopische Betrachtung der Erythrozyten im Blutausstrich (oder Urin) kann eine hilfreiche Untersuchungsmethode darstellen. Bestimmte Erkrankungen oder Umstände zeigen nämlich sehr charakteristische Veränderungen der Erythrozytenmorphologie. So ist beispielsweise der Nachweis von Fragmentozyten eine wesentliche Komponente in der Diagnostik des hämolytisch-urämischen Syndroms.

Dysmorphe Erythrozyten im Blut

Synonyme Morphologie Vorkommen
Dakryozyten

Tränenzellen

Tränenförmige Erythrozyten

Tränentropfen-Erythrozyten
Drepanozyten

Sichelzellen

Sichelförmige Erythrozyten

Fragmentozyten

Schistozyten

Fragmentierte Erythrozyten

Megalozyten

Gigantozyten

Große, kugelförmige Erythrozyten

Sphärozyten

Kugelzellen

Kugelförmige Erythrozyten

Echinozyten

Stechapfelzellen

Stechapfelform

Targetzellen

Schießscheibenzellen

Schießscheibenform

Akanthozyten

Stachelzellen

Stachelförmige Erythrozyten

Stomatozyten

Erythrozyten mit spaltförmiger Aufhellung im Zentrum

Veränderungen im Blutausstrich

Veränderungen in Erythrozyten

Heinz-Innenkörperchen (oder Heinz'sche Innenkörper)

Basophile Tüpfelung

  • Histomorphologisches Korrelat: Multiple, kleine basophile Granula in Erythrozyten, die RNA-haltige Bestandteile bei ungenügender Zellteilung widerspiegeln
  • Vorkommen: Unspezifisch bei zahlreichen Zellteilungsstörungen

Howell-Jolly-Körperchen

Desoxyhämoglobin und Oxyhämoglobin

Carboxyhämoglobin (CO-Hämoglobin)

Methämoglobin und Methämoglobinämie

Die Sauerstoffsättigung bei der Pulsoxymetrie zeigt selbst bei sehr hohen Methämoglobinkonzentrationen keine Werte unter 80%!

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2021, DIMDI.

  1. Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN: 978-3-981-46602-7 .
  2. Hahn: Checkliste Innere Medizin. 6. Auflage Thieme 2010, ISBN: 978-3-131-07246-7 .
  3. Flasnoecker (Hrsg.): TIM, Thieme's Innere Medizin. 1. Auflage Thieme 1999, ISBN: 978-3-131-12361-9 .
  4. Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie 2017 .
  5. Bain et al.: Roche Grundkurs hämatologische Morphologie. Band 7. Auflage Blackwell 1997, ISBN: 3-894-12299-4 .