• Klinik

β2-Sympathomimetika (Beta-2-Agonisten…)

Abstract

β2-Sympathomimetika werden in der Pulmonologie als Bronchospasmolytikum und in der Geburtshilfe als Tokolytikum eingesetzt. Die Wirkung erfolgt über eine Stimulation des β2-Rezeptors, während die Nebenwirkungen teilweise auch β1-Rezeptor-vermittelt sind. Im Alltag können nach Applikation neben Unruhe und Tremor auch lebensbedrohliche Nebenwirkungen wie ventrikuläre Herzrhythmusstörungen auftreten.

Wirkung

  • Alle β2-Sympathomimetika haben eine selektive Stimulation am β2-Rezeptor gemein!
    • Bronchodilatation
    • Tokolyse
    • Dilatation der Gefäße
    • Hemmung der Histaminfreisetzung
Eigenschaft Wirkstoff Wirkungseintritt Wirkdauer Spezielle Indikation und Applikation
Kurzwirksam
  • Nach ca. 30 s
  • 4–8 h
Langwirksam
  • Nach ca. 30 s
  • ≥12 h
  • Nach ca. 10 min

Nebenwirkung

Es werden die wichtigsten Nebenwirkungen genannt. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Indikation

Kontraindikation

Es werden die wichtigsten Kontraindikationen genannt. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.