Online-Seminar
Antibiotikatherapie

Im November 2021 findet das AMBOSS-Online-Seminar “Antibiotikatherapie” statt. Erfahrene Referenten und umfangreiche Inhalte vermitteln das klinisch relevante Wissen zur Antibiotikatherapie.

  • Dozentenvideos über Patientenfälle sowie Grundlagenkapitel und interaktive Auditor-Folgen fürs flexible Selbststudium
  • Ausführliche Live-Online-Diskussion zu einem weiteren Patientenfall, Fragenrunde und Austausch im Kollegenkreis am 20.11.
  • 28 CME-Punkte
  • Seminarpreis: 180 € (kein Sponsoring, Teilnehmerzahl begrenzt)
  • Ausverkauft

Ausverkauft – Jetzt in Warteliste eintragen

Leider sind bereits alle Plätze für das Seminar im November 2021 vergeben. Wir planen aber schon mit einer Wiederholung der Fortbildungsveranstaltung. Wenn du dich auf die Warteliste setzen lassen möchtest, rufe das Produkt über diesen Link auf und klicke auf “fortsetzen”. Anschließend erhältst du den Hinweis, dass das Produkt ausverkauft ist, wirst aber dadurch automatisch auf der Warteliste eingetragen. Sobald der nächste Termin feststeht, werden alle Personen auf der Warteliste zuerst darüber informiert.

1) Grundlagen

Flexibles Selbststudium der Grundlagen sowie Vorbereitung der Patientenfälle in AMBOSS ab 01.11. Inkl. 11 interaktiver Auditor-Folgen und Bonusmaterial zur Vertiefung nach dem Seminar.

2) Patientenfälle

Konkret erläuterte Vorgehensweisen anhand von Beispielfällen (Pneumonie, Meningitis, Harnwegsinfektion, Sepsis) in 4 Dozentenvideos à 30–60 Minuten. Abschließend 10 CME-Fragen.

3) Live-Diskussion

Online-Live-Diskussion zu einem fünften Beispielfall (Knochen- und Weichteilinfektion) und offene Fragenrunde mit den Referenten am 20.11., 10:00 – 13:00 Uhr.

Für das nächste Seminar auf die Warteliste setzen lassen.

Unabhängiges Online-Seminar

Das Seminar “Antibiotikatherapie” wurde maßgeblich von Dr. med. Timo Brandenburger, Anästhesist und Oberarzt am Universitätsklinikum Düsseldorf, ins Leben gerufen und vom redaktionellen Leiter der AMBOSS-Redaktion, Emrah Hircin, wissenschaftlich geleitet. Durch die langjährige Erfahrung Dr. Brandenburgers in der Patientenbetreuung und Ausbildung junger Ärztinnen und Ärzte kennt er die Problematiken und Fragestellungen bei der antibiotischen Therapie nur zu gut.

Um mehr Sicherheit in dieser zentralen ärztlichen Tätigkeit zu erlangen, bieten Dr. med. Timo Brandenburger und AMBOSS nun gemeinsam mit Prof. Dr. Detlef Kindgen-Milles und Prof. Dr. Colin R. Mackenzie eine praxisnahe und nachhaltige Antibiotika-Veranstaltung an. Wir haben ein Konzept entwickelt, das die wichtigsten Grundlagen festigt, als auch darauf schult selbst im hektischen Klinikalltag die relevanten Erreger zu berücksichtigen und Antibiotikaklassen und deren Wirkmechanismen zuzuordnen.

Das Seminar wurde frei von finanziellen Interessenkonflikten und Sponsoring erstellt und ausschließlich durch die AMBOSS GmbH ermöglicht. Potenzielle anderweitige Interessenkonflikte werden den Teilnehmer:innen transparent kommuniziert.

Emrah Hircin, wissenschaftlicher Leiter der Fortbildungsveranstaltung und verantwortlicher redaktioneller Leiter der deutschen Redaktion bei AMBOSS, ist privat Mitglied bei der Johanniter Unfallhilfe e. V.

Dr. med. Timo Brandenburger ist Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie & Intensivmedizin, Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, European Society of Intensive Care Medicine und beim Berufsverband Deutscher Anästhesisten

Prof. Dr. Colin R. Mackenzie ist Mitglied bei der European Society for Medical Microbiology and Infectious Diseases, American Society of Microbiology, Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, Deutschen Gesellschaft für Infektiologie und Begutachter bei der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS)

Prof. Dr. Detlef Kindgen-Milles, Leitender Oberarzt und Ärztlicher Leiter Interdisziplinäre Operative Intensivstation, hat aktuell keine Mitgliedschaft bei einer Gesellschaft.

CME-Zertifizierung (28 Punkte)

Das Online-Seminar “Antibiotikatherapie” ist anerkannt durch die Ärztekammer Nordrhein (bundesweit gültig) und mit 28 CME-Punkten zertifiziert. Den Teilnehmer:innen werden die CME-Punkte automatisch ihren jeweils angegebenem Fortbildungspunktekonto gutgeschrieben, nachdem alle Kursbestandteile absolviert und die Online-CME-Fragesession erfolgreich (min. 7 von 10 Fragen korrekt) abgeschlossen wurde.

Für die Teilnehmer:innen des Seminars gilt die allgemeine AMBOSS-Datenschutzerklärung.