Wells-Scores (LAE)

Vorgehen bei Verdacht auf eine Lungenembolie

Der Wells-Score dient der klinischen Abschätzung der Wahrscheinlichkeit einer Lungenembolie. Bei hämodynamisch stabilen Patienten lässt sich mit Hilfe des Wells-Scores entscheiden welche weitere Diagnostik angewandt werden soll:

So kann z.B. bei niedriger und mittlerer klinischen Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen einer Lungenembolie bei gleichzeitig negativen D-Dimeren eine Lungenembolie ausgeschlossen werden. Bei hoher Wahrscheinlichkeit sollte im Gegensatz dazu zügig eine CT-Angiographie angestrebt werden.

Weiterführende Inhalte zum Thema Lungenembolie in AMBOSS