CHA2DS2-VASc-Score

Thrombembolieprophylaxe bei Patienten mit Vorhofflimmern

Mit dem CHA2DS2-VASc-Score kann das Thrombembolie-Risiko bei einem Patienten mit Vorhofflimmern anhand von Risikofaktoren in der Anamnese abgeschätzt werden. Aufgrund dieser klinischen Wahrscheinlichkeit kann so entschieden werden, ob eine Thromboembolieprophylaxe indiziert ist. Bei einem erhöhten Schlaganfallrisiko (CHA2DS2-VASc-Score ≥2 bei Männern bzw. Score ≥3 bei Frauen) wird aktuell eine orale Antikoagulation empfohlen.