Service für Kliniken


Kostenfreier, klinikweiter Zugang für 1 Monat

Bei Interesse senden Sie uns eine kurze Anfrage:

 

Auch bei nunmehr stabilem Infektionsgeschehen stellen wir Behandelnden von COVID-19-Patienten weiterhin fundierte und konkrete Handlungsempfehlungen zentral und kostenfrei zur Verfügung. Wir möchten Ärztinnen und Ärzte aller Fachdisziplinen damit in die Lage versetzen, Patienten mit COVID-19 jederzeit nach neuesten Erkenntnissen zu behandeln und z.B. auch auf Intensivstationen einsetzbar zu sein.

Um Kliniken und ihre Beschäftigten zusätzlich zu unterstützen, bieten wir unbürokratisch kostenfreie, klinikweite AMBOSS-Zugänge an, die dem medizinischen Personal aller Stationen als fundierte Ressource bei Behandlungsentscheidungen dient.

COVID-19-Service für Kliniken

Kostenfreier Zugang für einen Monat

  • Klinikweite Nutzung der AMBOSS-Inhalte für alle Ärztinnen und Ärzte, Pfleger/-innen und interessierten Mitarbeiter/-innen über Web- und mobile App-Version mit Offline-Funktion
  • Diagnose- und Therapieempfehlungen mit Medikamenteninformationen für Krankheitsbilder aller Fachgebiete
  • Updates zu COVID-19 und Übersicht zu relevanten Fähigkeiten und Krankheitsbildern bei schweren Verläufen wie z. B. maschinelle Beatmung, endotracheale Intubation, Sepsis und ARDS
  • einfache Freischaltung mit Schonung von Klinik-IT-Ressourcen über externe, feste IP-Adresse/-n oder Freischaltcode

Fragen & andere Nutzungsmöglichkeiten

Für Institute, Kliniken und Abteilungen:

Wenden Sie sich bei Fragen oder zu weiteren Einsatzmöglichkeiten gerne auch telefonisch oder per E-Mail an uns:

Kliniken aus Norddeutschland:
Till Erwes
tes@amboss.com
T +49 30 5770221-75

Kliniken aus Süddeutschland, Österreich, Schweiz:
Susanne Wieruszewski
swi@amboss.com
T +49 30 5770221-74

Hotline für Institute: 
T +49 30-577022119

AMBOSS Medizinwissen –
Aktuell. Präzise. Leitliniengerecht.

  • Vom 70-köpfigen ärztlichen Redaktionsteam täglich aktualisiert und erweitert
  • Fundiertes, fachgebietsübergreifendes Wissen für Ärztinnen und Ärzte
  • Konkrete Diagnostik- und Therapieempfehlungen
  • Auch mobil und ohne Internetverbindung abrufbar mit der Wissen-App