AMBOSS-Campuslizenz

Deine Uni zahlt den Stoff

 

Der Großteil der deutschsprachigen Universitäten stellt seinen Studierenden
AMBOSS kostenlos zur Verfügung – für Klausurphasen, Examensvorbereitung
und Krankenhausalltag. Hier siehst du, ob deine Uni auch eine AMBOSS-
Campuslizenz hat und wie du sie aktivieren kannst.

Universitäten mit AMBOSS-Campuslizenz

  • RWTH Aachen
  • Universität Basel
  • Universität Bern
  • Ruhr-Universität Bochum
  • Universität Bonn
  • Universität Duisburg-Essen
  • Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
  • Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Goethe-Universität Frankfurt
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • Universität Halle-Wittenberg
  • Semmelweis Universität – Asklepios Campus Hamburg
  • Universität Hamburg
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • Medizinische Fakultät Heidelberg
  • Universität des Saarlandes (Homburg)
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Universität zu Köln
  • Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • Universität Leipzig
  • Johannes Kepler Universität Linz
  • Otto von Guericke Universität Magdeburg
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Medizinische Fakultät Mannheim
  • Philipps-Universität Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Technische Universität München
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Universität Regensburg
  • Universität Rostock
  • Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • ETH Zürich

Ablauf der Campuslizenz-Anmeldung

Die Anmeldung kann bei den einzelnen Unis leicht variieren. Hier seht ihr den Standardablauf.  Zur Erst-Aktivierung der Campuslizenz (IP-Authentifizierung bei erstmaliger Aktivierung) musst du dich im IP-Netzwerk deiner Universität befinden (d.h. per Uni-WLAN oder VPN-Verbindung im Internet sein – bzw. in einigen Unis statt VPN per eAccess- oder eMedien-Login anmelden). Genaueres zur Einrichtung einer VPN-Verbindung verrät dir das Rechenzentrum an deiner Uni.

1. Im AMBOSS-Account einloggen

Dazu kann jeder bestehende private AMBOSS-Account wieder verwendet werden (zum Login) – oder falls noch kein Zugang besteht, einfach mit einer beliebigen E-Mail-Adresse hier registrieren.

2. Im Account “Zugang verlängern” aufrufen

3. Eigene Universität auswählen

Nun findest du die Option “Anmelden für Campuslizenz”. Hier zuerst deine Universität auswählen, den Button anklicken und den nachfolgenden Anweisungen folgen (Eingabe deiner offiziellen Uni-Email-Adresse, an diese wird anschließend eine E-Mail gesendet, in der du den eingefügten Link anklicken musst, um deinen Zugang über die Campuslizenz freizuschalten). Ab dann hast du für die Dauer der Campuslizenz jederzeit freien Zugriff auf AMBOSS.

4. Einmal pro Monat Campuslizenz verifizieren

Nach erfolgreicher Erst-Aktivierung musst du dich zur Nutzung von AMBOSS nicht ständig im Uni-Netzwerk befinden. Um sicherzustellen, dass du zur betreffenden Universität gehörst, ist es jedoch von Zeit zu Zeit (mindestens alle 30 Tage) nötig, dass du dich aus dem IP-Bereich deiner Uni einloggst oder über VPN verbunden bist.
Jedes Mal, wenn du von nun an AMBOSS aus dem IP-Netzwerk der Uni (bzw. über VPN) nutzt, „merkt” sich das System dies und schaltet dich immer wieder für 30 Tage (IP-unabhängig) frei. Das heißt, dass du AMBOSS in diesem Zeitfenster auch außerhalb des VPN-/Uni-Netzwerkes nutzen kannst (bspw. zuhause auf deinem Laptop oder unterwegs auf dem Smartphone).

Falls du AMBOSS noch gar nicht kennengelernt hast, kannst du dir mit unserem Video einen ersten Einblick verschaffen.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich meinen bestehenden AMBOSS Zugang mit der Campuslizenz nutzen?

Ja, das geht! Du kannst über “Account” und “Zugang verlängern” die Campuslizenz in deinem bestehenden Account aktivieren.

Werden meine Statistiken gelöscht, wenn ich den bestehenden Account mit der Campuslizenz nutze?

Nein, keine Sorge! Alle deine Statistiken bleiben dir erhalten. Auch wenn du später eventuell wieder eine andere Freischaltungsform als die Campuslizenz nehmen möchtest, bleiben in deinem Account alle Statistiken dauerhaft erhalten.

Kann ich auch die App der Bibliothek benutzen?

Ja! Um die Bibliothek als App auch offline nutzen zu können, musst du einen gültigen Zugang zu AMBOSS haben – eine Campuslizenz ermöglicht dir dies also.

Wenn du ein Android-Gerät nutzt, kannst du die „AMBOSS Bibliothek“ kostenlos im Google Play Store und Amazon App Store downloaden. Die App für iOS-Geräte (iPhone, iPad) ist im iTunes App-Store verfügbar.

Muss ich etwas tun, um AMBOSS auch außerhalb des IP-Netzwerkes nutzen zu können?

Nein! Vom letzten Login innerhalb der Bibliotheksseite kannst du AMBOSS 30 Tage lang überall nutzen. Sobald du dich wieder an der Uni einloggst, ist dieser Zähler wieder auf 0 gesetzt. Du musst nichts im Menü einstellen oder aktivieren, dieser Vorgang erfolgt automatisch!

Wie richte ich einen VPN-Zugang ein?

Hierfür wende dich bitte an das Rechenzentrum deiner Universität.

Ich habe alles gemacht wie beschrieben und es klappt trotzdem nicht!

Wir helfen dir gerne weiter! Kontaktiere uns einfach per E-Mail (hallo@amboss.com) oder auch telefonisch unter 030-5770221-11.