Ein ganzer Tennisplatz oder doch nur ein halbes Badmintonfeld?

Lange Zeit ging man davon aus, dass der gesamte Verdauungskanal durch seine vielen histologischen Strukturen zur Oberflächenvergrößerung (z.B. Zotten und Bürstensaum) eine Schleimhautoberfläche von über 250 Quadratmetern hat. Damit entspräche die Schleimhaut in etwa der Fläche eines auf 260 Quadratmeter genormten Tennisplatzes.

Bereits 2014 haben schwedische Forscher diese Werte hinterfragt: Durch licht- und elektronenmikroskopische Morphometrie an Biopsien gesunder Probanden kamen sie auf gerade einmal 30-40 Quadratmeter Schleimhautoberfläche. Aus einem ganzen Tennisplatz wird so nur noch ein halbes Badmintonfeld. In diesem Fall wäre die resorptive Leistungsfähigkeit des Verdauungssystems umso beeindruckender!

Wenn du Kerckring-Falten, Zotten und Co. sowie die übrigen Abschnitte des Gastrointestinaltrakts einmal genauer betrachten willst, kannst du dir unsere neueste Histo-Trainer-Serie bestehend aus drei Videos zur Histologie von Ösophagus, Magen, Dünn- und Dickdarm anschauen.

Die Videos sowie weitere Infos zum Thema “Verdauung” findest du im entsprechenden AMBOSS-Kapitel oder als reines Video auf unserem Youtube-Kanal.