Wie kommen eigentlich die Proteine in die Zellmembran?

Alle Zelltypen im Körper tragen Proteine auf ihrer Zellmembran, um mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. Bspw. geschieht dies bei Signalmolekülen über Rezeptoren (z.B. Insulinrezeptor) oder über direkte Zellkontakte (z.B. Claudin und Cadherin). Alle diese Proteine müssen deshalb an die Zelloberfläche gelangen. Da die Ribosomen jedoch im Zytosol vorliegen, stellt sich natürlich die Frage: Wie läuft die Translation der Membranproteine ab und welche Rolle spielt das raue Endoplasmatische Retikulum dabei?

Wir haben für euch die molekularen Vorgänge bei der Synthese dieser Proteine in einer gut erfassbaren Animation veranschaulicht. Sie zeigt einen kurzen Überblick über die allgemeine und spezielle Translation: Ribosomen werden über eine Signalsequenz der wachsenden Peptidkette an das ER gelenkt, um dort die Proteinsynthese fortzusetzen.

Viel Spaß beim Anschauen!

Translation und Proteinbiosynthese - Proteinsortierung (in AMBOSS)