Nobelpreis, die Erste

Heute wurden die diesjährigen Nobelpreisträger in der Medizin bekannt gegeben. Auch von uns einen herzlichen Glückwunsch an James P. Allison und Tasuku Honjo, die "für ihre Entdeckungen in der Krebsbehandlung durch Inhibition der negativen Immunregulation" ausgezeichnet wurden. Wir wollen diese Preisverleihung zum Anlass nehmen, einmal in die Vergangenheit dieser bedeutsamen Auszeichnung zu blicken.

Gleich der erste Physik-Nobelpreis wurde im Jahr 1901 für eine bahnbrechende Entdeckung vergeben, die aus der heutigen Medizin nicht mehr wegzudenken ist: Die Röntgenstrahlung!

Man muss aber kein Streber mit lückenlosem Lebenslauf sein, um so viel zu erreichen. Denn auch Wilhelm Conrad Röntgens Leben ist nicht immer ganz nach Plan verlaufen. So flog er sogar ohne Abitur von der Schule – weil er fälschlicherweise für den Schöpfer einer Karikatur seines Lehrers gehalten wurde, den wahren Schuldigen aber nicht verpfeifen wollte. Ein ziemlich sympathischer Typ, der zum Wohle der Menschheit sogar auf eine Patentanmeldung seiner von ihm als “X-Strahlen” bezeichneten Entdeckung verzichtete und Preisgelder stets der Wissenschaft spendete.

Und für Jeden, den jetzt die Lust gepackt hat, mehr übers Röntgen zu erfahren, gibt’s hier die Links zu den entsprechenden Amboss-Kapiteln :-)

Ionisierende Strahlung (in AMBOSS)

Röntgen (in AMBOSS)