Suchtmedizinische Reihe, Episode 7: “Ist Ecstasy ein Empathogen?”

Die sog. “empathogene” oder “entaktogene” Wirkung des Amphetamin-Abkömmlings Ecstasy bezeichnet das im Rausch typische Gefühl der Selbstakzeptanz und der Harmonie mit Mitmenschen.

Was hat es mit der Droge auf sich, die insb. bei jungen Großstädtern zunehmende Verbreitung findet? Welche Medikamente kann man intoxikierten Patienten zur Beruhigung geben, welche sind eher kontraproduktiv?

Infos zu den Substanzen und Therapiehinweise bei Intoxikation mit Ecstasy und Amphetamin