“Be PrEPared”: Die neuen Möglichkeiten der HIV-Prävention

Mit der Präexpositionsprophylaxe (kurz: PrEP) steht Menschen mit hohem Ansteckungsrisiko ein hocheffektives Medikament zum Schutz vor einer HIV-Infektion und dadurch eine Möglichkeit hin zu mehr gesundheitlicher Selbstbestimmung zur Verfügung.

Da die PrEP auch viele Fragen aufwirft und sie nicht für Jede bzw. Jeden geeignet ist, ist eine gute ärztliche Beratung ohne Vorurteile essentiell! Wir haben unsere Inhalte zur HIV-Infektion umfangreich überarbeitet und geben zur PrEP und allen weiteren Therapieoptionen ausführliche Infos:

HIV-Präexpositionsprophylaxe

HIV-Postexpositionsprophylaxe

Substanzen in der HIV-Therapie

Exkurs: Welche Bedeutung hat die HIV-PrEP eigentlich in Ländern mit hoher HIV-Prävalenz? Das südafrikanische Gesundheitsministerium sieht in der PrEP ein enormes Potential zur Bekämpfung von HIV und unterstützt Verordnende auf der Website “MyPrEP” mit Beratungsleitfäden und praktischen Checklisten. Be PrEPared!