Trauma-Fokus: Röntgen oder nicht Röntgen? Das ist hier die Frage!

Das Umknicktrauma des Sprunggelenks gehört zum Tagesgeschäft einer jeden unfallchirurgischen Notaufnahme. Häufig stellt sich die Frage, ob eine Röntgenuntersuchung zielführend ist. Eine schnelle Entscheidungshilfe bieten hierbei die Ottawa-Ankle-Rules: Bei konsequenter Anwendung kann die Zahl der Röntgenuntersuchungen aufgrund einer OSG-Distorsion um 15–40% reduziert werden!

Ottawa-Ankle-Rules

Bandverletzungen des oberen Sprunggelenkes