Sepsis auf der Intensivstation – Was tun?

Die Leberteilresektion ist geschafft, der Patientin geht es den Umständen entsprechend gut und sie ist auf der Intensivstation bestens versorgt.

Nach drei Tagen zeigt sich während der Visite bei blandem OP-Situs eine progrediente Rötung an der Einstichstelle des ZVK. Die Patientin wirkt verwirrt und weist eine erhöhte Temperatur auf. Verdachtsdiagnose: Eine Katheter-assoziierte Infektion. Welches Vorgehen ist nun empfohlen?

Infos zum Management der Katheter-assoziierten Sepsis und den Prinzipien der antibiotischen Therapie bei Intensivpatienten finden sich gesammelt hier:

Katheter-assoziierte Sepsis

Initialtherapie bei Kathetersepsis

Antibiotische Therapie auf der Intensivstation