“Überflüssig wie ein Kropf!”

Die Häufigkeit des Strumas in Deutschland hat zu dessen Sprichwörtlichkeit beigetragen. Auch wenn der endemische Iodmangel die mehrheitliche Ursache ist, muss bei der Erstdiagnose immer eine Ursachenklärung erfolgen, u.a. um maligne Knoten zu erkennen und eine passende Therapie einzuleiten.

Aber was sind Warnzeichen für die Malignität von Strumata und wann ist eine Szintigraphie indiziert? Unter welchen Voraussetzungen kann mit dem Beginn einer Therapie erst einmal abgewartet werden?

Alles zum Thema findet sich in den folgenden Kapiteln:

Red Flags bei Struma

Schilddrüsenszintigraphie

Therapie bei Struma