Halsschmerzen, Streptokokken und antibiotische Therapie

Die Zeiten von “Doxycyclin für alle” sind längst vorbei. Inzwischen ist die Indikationsstellung für eine antibiotische Therapie bei Tonsillitis eher als streng zu bewerten. Allgemeiner Konsens ist: Bei Nachweis von Streptokokken soll eine antibiotische Therapie begonnen, bei fehlender Wahrscheinlichkeit für eine Streptokokken-Infektion auf eine Therapie verzichtet werden.
Leider ist es häufig nicht so einfach, denn ein eindeutiger Nachweis liegt nur in seltenen vor. Was ist also zu tun, wenn wie so oft der klinische Fall einen Graubereich darstellt?


Informationen zur Diagnostik der Tonsillitis, Indikationsstellung einer Antibiotikatherapie und Einschätzung mithilfe von geeigneten Scores finden sich hier:
 

Einschätzung mithilfe Scoring-Systeme zur Differenzierung einer Tonsillitis in AMBOSS

Indikationen zur Antibiotikatherapie bei Streptokokken-Tonsillopharyngitis in AMBOSS

S2k-Leitlinie Therapie entzündlicher Erkrankungen der Gaumenmandeln – Tonsillitis (federführend DGHNO-KHC)