Danke für den Fisch? Omega-3-Fettsäuren und kardiovaskuläre Ereignisse (Studientelegramm)

Beobachtungsstudien suggerieren, dass erhöhter Fischkonsum kardioprotektiv sei. Dieser Zusammenhang wird zumeist auf den hohen Anteil von langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren (insbesondere Omega-3-Fettsäuren) in Fisch zurückgeführt. Die Omega-3 Treatment Trialists’ Collaboration konnte jetzt in einer Metaanalyse aller randomisierten Studien bei 77.917 Studienteilnehmern (von denen zwei Drittel eine koronare Herzerkrankung aufwies) keinen signifikanten Einfluss der regelmäßigen Gabe von Omega-3-Fettsäuren auf das Auftreten von Myokardinfarkten, Schlaganfällen oder anderen kardiovaskulären Ereignissen erkennen.

Diese und weitere Zusammenfassungen zu aktuellen Studien finden sich im neuesten Studientelegramm von HOMe-Academy und AMBOSS.

Anmeldung zum kostenfreien Newsletter: Studientelegramm (Internistische Studien und Publikationen)

Aktuelles Studientelegramm im AMBOSS-Archiv