Tuberkulosetherapie – Oder wie man den “Zauberberg” auf 50 Seiten kürzt

Heutzutage würde die Hauptfigur des “Zauberberg”, Hans Castorp, zum Krankenbesuch gar nicht erst bis nach Davos reisen müssen. Sein an Tuberkulose erkrankter Cousin würde wahrscheinlich in einer nahegelegenen Klinik eine adäquate Therapie erhalten. Doch im 19. Jahrhundert fielen die Menschen dieser als “Schwindsucht” bezeichneten Krankheit noch scharenweise zum Opfer. Berühmte Fälle wie Friedrich Schiller oder Franz Kafka hatten der Krankheit ebenso wenig entgegenzusetzen wie die übrige Bevölkerung. Und auch heute noch ist die Tuberkulose die neunthäufigste Todesursache weltweit.

Aktuelle Empfehlungen zum Management der Tuberkulose, z.B. zur Diagnosesicherung, erforderlichen Untersuchungen im Therapieverlauf oder dazu, mit wem man bei Multiresistenz Rücksprache hält, finden sich hier:

Diagnostik der Tuberkulose

Tuberkulostatika - Dosierungen und Therapiemanagement

Alternative Therapieregime, z.B. bei Resistenzen