HAES vor dem endgültigen Aus: EMA empfiehlt Ruhen der Zulassung

Bereits 2013 wurde die Empfehlung zum Einsatz kolloidaler Lösungen für die Volumensubstitution wegen Sicherheitsbedenken stark eingeschränkt. Wenn überhaupt (DGAI 2014) war ein kurzfristiger Einsatz als Ultima Ratio bei hämorrhagischem Schock zulässig. Nun fordert die europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) im Schreiben vom 12.01.2018 das Ruhen der Zulassung aller HAES-haltigen Arzneimittel, um den Einsatz flächendeckend zu unterbinden. Wichtige tiefergehende Informationen zu diesem kontroversen Thema finden sich hier:

PRAC recommends suspending hydroxyethyl-starch solutions for infusion from the market (Originalartikel der EMA)

Risikobewertung der BfArM vom 12.01.2018

HAES in AMBOSS

Volumenersatztherapie in AMBOSS

Drug Safety Mail 2018-03 (AkdÄ)

S3-Leitlinie Intravasale Volumentherapie beim Erwachsenen (AWMF)