Health Tech: Zeig mir deine Uhr und ich sag dir, wie dein Herz schlägt!

E-Mails empfangen, Kalorien zählen, den Nachtschlaf messen – nichts, was Armbanduhren 2018 nicht könnten! Jetzt wurde an der University of California San Francisco untersucht, inwieweit sich die Daten sog. Smartwatches mittels künstlicher Intelligenz für die Früherkennung von Vorhofflimmern verwenden lassen. Da Vorhofflimmern selten Symptome verursacht, gleichzeitig aber ein hohes Schlaganfallrisiko birgt, wäre eine beiläufige Datenauswertung eine sinnvolle und im Zweifel sogar lebensrettende Option.

Aber wie zuverlässig sind die neuen Technologien? Die Ergebnisse der Health-eHeart-Studie findest du im HOMe-AMBOSS-Studientelegramm zusammengefasst.

Zudem steht dir im AMBOSS-Kapitel Vorhofflimmern neben weiteren Infos zur Diagnostik des Vorhofflimmerns auch ein Rechner für den unaussprechlichen CHA2DS2-VASc-Score zur Verfügung.