Narkolepsie: Opioide zum Wachbleiben?

Schlafattacken im Alltag können nicht nur eine Folge zu früher Vorlesungszeiten oder langer Nächte sein, sondern auch ein ernstzunehmendes Symptom der Narkolepsie darstellen.

Einen möglichen neuen Therapieansatz mit Opioiden untersuchte jetzt eine Studie im Science Translational Medicine. Gesteigerte Tagesmüdigkeit ist zwar oft eine Nebenwirkung von Opioiden, sie steigern aber möglicherweise die Produktion des bei Narkoleptikern mangelhaft vorliegenden Hypocretins. Im Tierversuch konnte durch Morphingaben die Symptomschwere bei Kataplexie reduziert werden.

Auch spannend: Zu den derzeit empfohlenen Medikamenten bei Narkolepsie gehört u.a. Natriumoxybat, auch bekannt als GHB oder “Liquid Ecstasy”.

Inhalte über die Narkolepsie zum Auffrischen und Vertiefen, erstellt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), finden sich im Folgenden:

Symptome und Klinik der Narkolepsie

Medikamentöse Therapie der Narkolepsie